Bunte Kissen auf dem Sofa

Ein Homeshooting,
was genau soll das eigentlich sein
?  

 


Wir fotografieren bei Dir und nicht bei mir. Eigentlich ganz einfach.
Wir tauschen ein paar Bilder Deiner Umgebung aus, damit ich mir einen Eindruck von den Möglichkeiten
machen kann. Im schlechtesten Fall ist es bei dir sehr dunkel und ich muss ein paar Lampen einpacken.

Wie ich auf meiner Webseite nun schon mehrfach schrieb, besitze ich kein eigenes Fotostudio, sondern
führe die Shootings zu 99 % bei meinen Kunden zu Hause als sogenanntes Homeshooting durch.
Doch welche Vorteile hat das Ganze für Dich?

Du musst Dich nicht auf den Weg machen und die meisten Kunden, die meisten „Nicht-Modelle“, fühlen sich in gewohnter Umgebung einfach wohler. Die Fotosituation an sich ist ja schon eine ungewohnte Situation. Wenn dies dann zumindest zu Hause stattfinden kann, hilft das schon mal mehr. 

Du musst Deine Kleidungsauswahl nicht im Vorfeld packen und transportieren und so bleibt alles Knitterfrei dort wo es gebraucht wird. Wenn wir bei Dir zu Hause fotografieren, ist es immer nur ein kurzer Weg zum Kleiderschrank, Schmuckkästchen oder dem Schuhschrank.

Die Wohnung oder das Haus muss nicht zwingend komplett aufgeräumt sein. Die Kulisse hält sich im Hintergrund, drückt dem Foto aber noch einen Stempel von Wohnlichkeit auf.  So vermeiden wir eine künstlich wirkende Studioatmosphäre.