• Bernd Seyme

Brautmodenshooting in Hannover

Vermutlich das Shooting mit der längsten Vorbereitungszeit überhaupt.


Es war geplant mit drei Fotografen, fünf Models und zwei Visagistinnen in einem einsturzgefährdeten

Lost Place zu shooten. Für das Projekt wurde wochenlang nach den passenden Modellen recherchiert und diese kontaktiert. Am Shooting Day war es nicht besonders warm und als wir die Klamotten erstmal im dritten Stock des Gebäudes hatten, waren wir quasi schon alle platt.


Leider stieg ein Fotograf sehr kurzfristig aus dem Projekt aus, so dass ich mir den Fotografie Part mit Frank Sommer von @sommervision teilen musste. Diese sehr kurzfristige Absage sorgte natürlich für hohen Zeitdruck mit Dauerstress für die Fotografen, musste wir beide uns doch 8h lang um 5 Modelle kümmern. Man kann sich vorstellen, dass hinterso einem Projekt ein sehr hoher administrativer und organisatorischer Aufwand steckt, von daher hätten alle Beteiligten lieber auf diese Absage verzichtet.


Selina kam aus Osnabrück, sie fuhr mit mir gemeinsam nach Hannover. Kurz vor der Ankunft in der Location sind wir dann noch eben an eine Tanke um nochmal aufs Klo zu gehen. Wir kamen glücklicherweise 5 Minuten zu spät... Denn nur 5 Minuten vorher wurde die Tankstelle überfallen. Das hätte uns gerade noch gefehlt.


An der Location trafen wir dann auf die restliche Truppe aus Höxter, München, Bielefeld und Hannover.


Insgesamt also ein sehr stressiger Tag mit gelungenen Fotos.



0 Ansichten

© 2020  Bernd Seyme